Ein wiederentdecktes juwel

„1985 wurde an einem Ort, der „La Demoiselle“ genannt wurde, ein Traum wahr: der Erwerb von Château des Castaignes in Montmort. So entstand die Idee, für Champagne Vranken eine neue Cuvée zu kreieren – „La Demoiselle“. Dies ist die allgemeine Bezeichnung für Libelle, die ihrerseits für den Jugendstil-Künstler Lalique ein Emblem war. Alles passte, um diesen ersten Brut-Champagner in der besonderen Flasche zu einer Hommage an den Jugendstil, werden zu lassen.

2005 wurde die Demoiselle 20 Jahre alt. In unmittelbarer Nähe zur Domaine Pommery wartete die verlassene Villa auf den Menschen, der ihr Glanz und Herrlichkeit wiedergeben sollte.

Schon bei der ersten Begegnung sprang der Funke über. Fünf Jahren lang gaben sich dort die größten Künstler, Klempner, Stuckateure, Maler, Dekorateure, Schreiner, Glasmeister die Klinke in die Hand. Der Villa wurde viel Zeit gewidmet, sehr viel Zeit.

 
     
 

Im schosse des schönen

2004 erwarb Paul-François Vranken die Villa Demoiselle, um sie zum Sitz des Champagnehauses Vranken zu machen. Er startete ein ehrgeiziges Renovierungsprojekt, das dem Original gerecht werden sollte.

Vier Jahre lang arbeitete die Mannschaft aus Kunsthandwerkern, die vorwiegend aus der Champagne stammten, an der Restaurierung des Äußeren und Inneren des Anwesens. Als Leitfaden dienten Dokumente aus historischen Archiven sowie Restfunde von Materialen vor Ort. Mit ihrem Können erweckten diese Künstler die Dekore der Wände, die mit Schablonenmalereien verziert wurden, zu neuem Leben und ließen die floralen und geometrischen Motive der Glasmalereien in neuem Licht erstrahlen. Hundert Jahre nach seiner Erbauung wurde das architektonische Meisterwerk in „Villa Demoiselle“ umbenannt.

 
 
   
 

Restaurierung der Villa Demoiselle

In zahlen

• 4 Holzsorten: Padouk, Esche, Bergahorn, Eiche
• 9,4 Meter Höhe des großen Kristallüsters über dem Treppenaufgang
• 24 Glühbirnen im Lüster „Zénith de Baccarat“
• 49 kristallene Halbtropfen aus der Cristallerie Saint-Louis
• 65 kg Gewicht eines Kristallüsters in Kugelform aus der Cristallerie Saint-Louis
• 13.100 Schreinerstunden im Innausbau
• 20.000 Bögen mit 22karätigem Gold, die der Vergolder verwendet hat
• 30.000 Liter Fassungsvermögen eines der vier Jarras-Fässer, für die das Parkett des Grand Salon Demoiselle verlegt wurde.
• 60 Nischen für die „Millésimes d’Or“ der Kollektion Vranken

 
 

Interview mit Nathalie und Paul-François Vranken, geführt von Caroline Etter

Die imposante Villa Demoiselle – Anfang des 20 jahrhunderts von jugendstil-liebhabern errichtet.

Paul-François und Nathalie Vranken haben die Villa komplett renoviert. Bericht über ein Herzensprojekt.

Warum haben Sie diese Villa gekauft und renoviert?
Als wir die Domaine Pommery 2002 erwarben, war die Villa gerade verkauft worden. Paul-François verliebte sich auf den ersten Blick und versuchte sofort, sie für die Domaines Vranken Pommery zurückzuholen.

 
     
 

Die Henry Vasnier-Ausstellung – unendliche Sammelleidenschaft

Die Henry Vasnier-Ausstellung (13. Oktober 2016 – 31. Mai 2017)

Die Villa Demoiselle schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte der Sammlung von Henry Vasnier (1832-1907) auf. Vasnier war bis 1907 Direktor des Hauses Pommery und einer der großzügigsten Sponsoren des Musée des Beaux-Arts von Reims.

Als wichtiger Mäzen der Stadt Reims wollte Henry Vasnier seinen sozialen Aufstieg nicht nur zu seinen Lebzeiten, sondern auch nach seinem Tod zeigen und vermachte daher dem Museum fast 600 Kunstwerke, Portraits, Landschaftsbilder und Stillleben …

Seine Sammlung spiegelt sein Interesse an der Abbildung der Frau wider.  Er bevorzugte weibliche Modelle, von „Cléo de Mérode“ und „Diane se dévêtant“ von Alexandre Falguières bis zu den nackten Frauen von Jacques Loisel, ganz zu schweigen von „Adolescence“ von Raphaël Collin oder „La Parisienne“ von Jules Betlen. Portraits findet man bei ihm hingegen nur wenige.  In der oberen Etage der Villa, die Vasnier 1906 bauen ließ, zeigen wir Bilder voll sehnsuchtsvoller oder gar sinnlicher Anmut, die Auge und Geist verzaubern. 

 
   

Champagne

Provence

Camargue

Portugal

 

Alkoholmissbrauch gefährdet die Gesundheit. Trinken Sie verantwortungsvoll.