Dominique Pichart - Porträt

ERSTER KELLERMEISTER DES HAUSES VRANKEN

Erster Kellermeister zu sein bedeutet, die Zukunft vorwegnehmen zu können, die Assemblages zu finden, die auch nach langer Zeit noch den Gaumen des Kenners erfreuen, ohne jedoch die Idee der Veränderung über Bord zu werfen.

Erster Kellermeister zu sein … Das war nicht mein Kindheitstraum, aber es ist die Erfüllung einer gelebten Leidenschaft, und zwar tagtäglich, seit mehr als zwanzig Jahren im Hause Vranken. Möglichst nah bei den Männern und Frauen, die den Prozess von der Traube zum Wein vollziehen. Sie schneiden die Stöcke, ernten die Trauben, verarbeiten sie zu Wein, füllen ihn ab, etikettieren die Flaschen, verpacken, versenden oder verkaufen unsere Prestige-Cuvées in die ganze Welt.

Dies alles ist vor allem das Resultat einer wunderbaren Alchemie zwischen unserer Arbeit und dem einzigartigen Savoir-faire, das in einer Ausnahmeregion gewachsen ist, der Champagne, meiner Champagne. Hier bin ich geboren, an der Côte des Blancs, genauer gesagt in Avize. Also, ja, der erste Kellermeister zu sein bedeutet auch, an der Seite von Paul-François Vranken den ‚Esprit de Cognac‘ auf alle Zeiten aus unseren Champagnern zu verbannen, um sie so besonders zu machen.

 
 

Der stil des hauses Vranken

Wie verführt man, wie kreiert man einen neuen Stil? Mit dem Weinberg fängt alles an, dann muss man das Gleichgewicht zwischen den drei Rebsorten finden, die richtige Assemblage ermitteln. Sie darf keiner anderen ähneln, sie muss den Geist des Weins, seinen Charakter transportieren. Man muss sie überall auf der Welt wiedererkennen. Wenn sie erst einmal gefunden ist, dann behält man sie bei, sie darf sich nicht verändern.

Der Kellermeister entwickelt seine persönliche Vision des Champagners, dazu seinen Stil, seine Sensibilität, vor allem aber seine große Kompetenz. Was drückt ein Champagne Vranken aus? Auf Frische und Spontaneität folgen fruchtige Noten.

Einfachheit. Hinter dem Wort steckt nicht mehr und nicht weniger, als diesen Eindruck von Natur und Leichtigkeit zu erreichen. Sanftheit, Fruchtigkeit, Eleganz – sie ruft ein Champagne Vranken hervor. Entspricht das nicht dem, was ein Festtag ausdrückt?

 
 

Demoiselle E.O Tête de Cuvée

In der Mitte der 80er Jahre erfinden Gründer Paul-François VRANKEN und erster Kellermeister Dominique PICHART die Cuvée Demoiselle.

Sie möchten einen modernen, leichten und femininen Wein kreieren. Daher arbeiten Sie mit der Herkunft der Trauben, der Assemblage und mit weiteren Elementen wie einer besonders reinen Versanddosage. Vor allem aber wird die Idee geboren, den Vorgang der Champagnerkelterung anzupassen, um die gewünschte Zartheit zu erhalten. *

Nach zahlreichen Versuchen werden das Konzept und die Methode der „Tête de Cuvée“ geschaffen, durch die man einen sehr zarten, frischen, leichten und femininen Wein erhält, der perfekt zur neuen „Demoiselle“-Flasche passt, die gerade zu gleicher Zeit erfunden wurde.

 
   
 

Cuvée « Demoiselle »

AUSDRUCK EINES NEUEN CHAMPAGNER-IMAGES

Die Cuvée „Demoiselle“, ein in jeder Hinsicht einzigartiger Champagner, zeigt schon mit ihrer besonderen und harmonisch gestalteten Flaschenform ihre Persönlichkeit. Raffinesse, Weiblichkeit, Originalität und Eleganz machen „Demoiselle“zum Champagner für romantische Stunden.
Die Cuvée ist delikat und subtil. Ihre Komplexität erhält sie durch einen dominanten Chardonnay-Anteil in der Assemblage. Dies verleiht dem Champagner die typische Blässe, welche durch grüne und weiße Reflexe lebendig wird. Die Cuvée „Demoiselle“,
kreiert von Dominique Pichart, Kellermeister des Hauses Vranken, ist weltweit ein Begriff.

 
   
 

Cuvée Diamant

HAUTE CHAMPAGNE MIT DEM SIGNET VRANKEN

Eine speziell geformte Champagnerflasche, die ihres Inhalts würdig ist, das ist die Geschichte der Cuvée Diamant.

20 Jahre nach der Lancierung der Cuvée Demoiselle kreiert Vranken den „Diamanten“. Zuerst gab es ein Gipsmodell, dann ein zweites, dann ein drittes … um die perfekte Form zu finden. Die Flasche sollte angenehm und schön in der Hand liegen, das Auge sollte sich bei ihrem unerwarteten Anblick erfreuen.

Wichtig war auch der Faktor Zeit: das lange und langsame Heranreifen, das man nur seltenen Objekten zugesteht. Im Halbdunkel der Keller, vor Licht und Blicken bewahrt, beschützen die Jahre diese Ausnahmecuvée und bringen sie zum Erblühen. Eine einzige Flaschengröße hätte nicht gereicht. Zu ihr gesellen sich charmante Kleinflaschen, die Halbliterflasche, die Magnum und die Jeroboam – ein ganzer Fluss von Diamanten.

 
 

Wie serviert man 
champagne Vranken ?

Kühlen Sie Ihre Flasche eine halbe Stunde lang in einem mit Wasser und Eiswürfeln gefüllten Champagnerkühler oder legen Sie die Flasche 4 Stunden lang in das untere Fach des Kühlschranks.

Servieren Sie den Champagner kühl, aber nicht eiskalt, bei 7 – 8° C in folgenden Schritten:

• Die Flasche mit einer Hand halten und mit der anderen das Drahtkörbchen lösen.
• Die Flasche leicht neigen und sie um den fest gehaltenen Korken drehen.
• Den Korken sanft lösen, so dass kein geräuschvolles “Pop” entsteht.
• Die Gläser nur bis zur Hälfte füllen, damit sich die Aromen bestens entfalten.

Demoiselle-Flaschengrößen:

Viertel: 0,20 Liter
Halbe Flasche: 0,375 Liter
Flasche: 0,75 Liter
Magnum: 1,5 Liter (2 Flaschen)
Jéroboam: 3 Liter (4 Flaschen)

 

Champagne

Provence

Camargue

Portugal

 

Alkoholmissbrauch gefährdet die Gesundheit. Trinken Sie verantwortungsvoll.